Renggli AG eröffnet Niederlassung in Winterthur

Medienmitteilung

Renggli AG eröffnet Niederlassung in Winterthur

Jeanine Troehler

Marketing/Kommunikation | 13.04.2018

Am 12. April 2018 fand in Winterthur die Eröffnung der neuen Geschäftsstelle Ostschweiz der Renggli AG sowie der weltweit tätigen Tochterfirma, Renggli International AG, statt.

Am gestrigen Donnerstag fand in Winterthur die Eröffnung eines neuen Firmenstandorts der Renggli AG aus Schötz LU statt. Das neue Büro beherbergt die neue Geschäftsstelle Ostschweiz der Renggli AG sowie die erst im Februar gegründete weltweit tätige Tochterfirma, Renggli International AG. Rund 60 Gäste aus der Architektur- und Baubranche kamen, um die Beweggründe der traditionsreichen Schweizer Holzbaufirma für den Sprung ins Ausland zu erfahren. 

Die Holzbaufirma und Generalunternehmung Renggli AG aus Schötz LU hat ihr Geschäftsgebiet erweitert. Zu diesem Zweck wurde die SMC Management Contractors SA aus Winterthur übernommen, die seit dem 1. Februar 2018 als Renggli International AG weitergeführt wird. 

Die SMC SA hat sich in der Schweizer Bauszene für die Entwicklung, das Management und das Controlling nationaler und internationaler Immobilienprojekte etabliert. Sie verfügte über Tochtergesellschaften in Deutschland und Italien. Stephan Rickenbach, Geschäftsführer der früheren SMC, war auf der Suche nach einer Nachfolgeregelung und traf dabei auf Max Renggli. «Wir wurden uns sofort einig, dass unsere beiden Firmen einen gemeinsamen Weg gehen können, und besiegelten unsere Pläne nur mit einem Handschlag. Keiner hätte gedacht, dass wir ein Jahr später hier stehen würden», eröffnete Max Renggli seine Begrüssungsrede. 

Die Renggli International AG wird das Kompetenzportfolio der SMC SA fortführen und weitere Leistungen anbieten: Beratung für Areal- und Projektentwicklung, Consulting im Bereich Werksplanung, Bauherrenberatung und -vertretung, Engineering und Projektmanagement für interdisziplinäre Projekte, GU/TU-Aufträge komplexer Bauvorhaben mit internationalem Kontext.

Martin Joos vor Leinwand während Eröffnungsrede
Büro-Stilleben
Bürostilleben

«Die Expansion ins Ausland ist ein logischer Schritt für uns», führte Martin Joos, neuer CEO der Renggli International AG, dann auch weiter aus. «Wir verfügen einerseits über eine hohe Produktions- und Fachkompetenz im Bereich des industrialisierten Holzbaus und andererseits über die nötige Neugier und Innovationskraft, um unser Wissen auch im Ausland anzuwenden.» Geplant ist eine schrittweise Expansion in europäische, aber auch weltweite Märkte. Das Familienunternehmen aus Schötz möchte dabei das Potenzial im industrialisierten Holzbau weiter erschliessen, eine Markt- und Segmentdiversifikation erreichen und für eine gleichmässigere Auslastung der Produktion den Wirkungsradius ausdehnen. Martin Joos ist sich sicher, dass der technische Wissensvorsprung aus der Schweiz in diversen Auslandsmärkten eine hohe Nachfrage haben wird. 

Die Renggli AG bietet mit ihrer neuen Tochter und der weiteren Schweizer Geschäftsstelle den eigenen und neuen Mitarbeitenden zusätzliche Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten. Das aktuelle Team der Renggli International AG setzt sich aus 8 Mitarbeitenden zusammen. Stephan Rickenbach wird sowohl als Senior Project Manager im internationalen Geschäft als auch als Leiter der Geschäftsstelle Ostschweiz fungieren. 

Die Eröffnung des Standorts Bürglistrasse 33 in Winterthur fand im Beisein von rund 60 Gästen aus der Architektur- und Bauszene statt. Peter C. Jakob, Partner der Bauart Architekten AG aus Bern, referierte zum Thema «Bauliche Verdichtung» und stellte neben Studien zur Suffizienzsteigerung von Wohnräumen auch das gemeinsam mit der Renggli AG entwickelte Konzept «swisswoodhouse» vor.

Unser Team in Winterthur

Kommentare zu
«Renggli AG eröffnet Niederlassung in Winterthur»

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar