Hörsaal- und Veranstaltungsgebäude Oestrich-Winkel

Neuorganisation des Campus inkl. Sanierung und Umbau der Bestandsgebäude sowie der Errichtung von Neubauten in fünf Bauabschnitten.

Die EBS-Universität liegt rechtsrheinisch innerhalb eines vom Wasser her ansteigenden Weinberges am östlichen Rand von Oestrich-Winkel (ca. 25 km von Wiesbaden entfernt). Der Höhenunterschied auf dem Gelände zwischen Nord und Süd beträgt ca. 10 m. Das Grundstück wird wasserseitig von der Bundesstrasse und hangseitig von der Rheingaustrasse begrenzt. Die EBS ist in dem parkähnlich gestalteten Gelände auf mehrere Einzelgebäude verteilt. Das Hauptgebäude - Schloss Reichartshausen - ist eine dreiflüglige Anlage mit wechselhafter Geschichte.

Im Mittelalter als Ausgründung des Kloster Eberbachs gegründet, im Dreissigjährigen Krieg erheblich zerstört, wird das Gut im 19.Jahrhundert zu einem Mittelpunkt der deutschen Weinkultur. 1889 wird im Innenhof des Schlosses ein Fasslager mit Terrasse oberhalb eingebaut. 1977 wurde dieser Einbau abgerissen und eine Fassadensanierung und Harmonisierung mit umlaufenden Sandsteingewänden und einer zementhaltigen Putzschlämme auf den Fassadenfonds durchgeführt.

Es wurde eine komplette Neuorganisation des Campus inkl. Sanierung und Umbau der Bestandsgebäude sowie der Errichtung von Neubauten umgesetzt, die in fünf Bauabschnitten realisiert worden ist.

Der erste Bauabschnitt umfasst den Neubau des Forums und die Überarbeitungen und Sockelabdichtung der Schlossfassaden inkl. des angrenzenden Wirtschaftsgebäudes. Das Forum wurde als freistehendes neues Hörsaal- und Veranstaltungsgebäude im Schlossinnenhof realisiert und mit bis zu ca. 4 m tief in den Boden eingebaut. Als Gründung war eine WU-Betonkonstruktion erforderlich. Renggli hat die tragenden oberirdischen Wände überwiegend in Holzmassivbauweise errichtet. Das Dach wurde als Holz-Beton-Verbundkonstruktion begehbar ausgebildet und ist über zwei Treppen sowie einen Steg aus dem 1. OG des Schlosses erreichbar. Das Forum erhielt eine Metallblechfassade. Zur offenen Ostseite des Innenhofs wurde als Gebäudeabschluss eine Pergola über die gesamte Breite des Hofes errichtet.

BauherrschaftEBS Universität, i.V. SRH Holding
ArchitekturARGE Planung EBS-Universität, bestehend aus:
Schümann Sunder-Plassmann und Partner mbB und Krekeler Architekten Generalplaner GmbH
Baujahr2020
KonstruktionIngenieurholzbau
Holzmassivbauweise
Leistungen Renggli Deutschland GmbHHolzbauplanung
Holzbau

Fotos: Thomas Ott